DSTTP: Aktuelles

26.06.2018 DSTTP präsent im Forschungsnetztwerke EnergieWendeBauen des BMWi

Die DSTTP wird im Forschungsnetzwerk EnergieWendeBauen des BMWi durch die Arbeitsgruppe 10...

[mehr]
25.05.2018 Berliner Energietage - Präsentationen der DSTTP-Vorträge

Die Vorträge zu den Berliner Energietagen vom 9 Mai sind jetzt veröffentlicht.

Anbei finden Sie...

[mehr]
 

Internationale Konferenz zur Prozesswärme, 3./4. März 2011, Wels, Österreich

Im Wohn- und Dienstleistungssektor verzeichnet die thermische Nutzung von Solarenergie in ganz Europa steigende Marktanteile, dagegen steht die solare Prozess-Wärme noch am Anfang der Marktentwicklung. Das Potenzial ist enorm: Rund 30% des industriellen Wärmebedarfs liegt auf einem Temperaturniveau von unter 100 °C, also geeignet für thermische Solaranlagen.
 
Das Ziel der Konferenz ist es, Technologielösungen, Marktberichte und Fallbeispiele vorzustellen und mit Fachleuten aus der ganzen Welt zu diskutieren, wie der Marktanteil solarer Prozess-Wärme erhöht werden könnte. Referent/innen aus vier Kontinenten präsentieren ihre Erfahrungen bei der Entwicklung, Vermarktung, Errichtung und beim wirtschaftlichen Betrieb von solaren Prozess-Wärmeprojekten.

Parallel zur Konferenz findet die Energiesparmesse statt, eine der größten Messen Europas im Bereich erneuerbarer Energie und Energie-Effizienz, mit fast 100 Ausstellern aus dem Solarthermie-Sektor. 

Die Konferenz wird im Rahmen des Intelligent Energy Europe-Projektes "Solar Process Heat", www.solar-process-heat.eu, durchgeführt. 

Die World Sustainable Energy Days 2011 bieten eine Reihe weiterer interessanter Veranstaltungen, wie die "Europäische Pelletskonferenz", die Konferenz "Energy Efficiency Watch: Gebäude-Modernisierung" sowie eine Poster-Präsentation und Fachexkursionen. 
 
Der Teilnahmebeitrag beträgt 120 Euro für die Konferenz "Solare Prozess-Wärme" und 280 Euro für alle Konferenzen der World Sustainable Energy Days (jeweils zzgl. 10 % MWSt). Wir empfehlen Ihnen, Ihre Zimmerreservierung rasch vorzunehmen, weitere Informationen dazu finden Sie auf der Konferenz-Website. 

empfehlen  Empfehlen    drucken   Drucken