DSTTP: Aktuelles

03.05.2017 SOLARTHERMIE BEWEIST GROSSEN BEITRAG ZUR ENERGIEWENDE

Berlin, den 3. Mai 2017 ‚Äď Die Deutsche Solarthermie-Technologie Plattform (DSTTP) hat im Rahmen der...

[mehr]
04.04.2017 Erfolgreiche Solarwärmekonzepte bei den Berliner Energietagen 2017

Unter der √úberschrift ‚ÄěSolare W√§rmewende: L√∂sungen f√ľr Geb√§ude, Quartiere und Industrie‚Äú gestaltet...

[mehr]
 

Kostenfreier Status-Workshop "Solarthermie in der Fernwärme", 27. September 2017, Dresden

"ENERGIEWENDEBAUEN hei√üt  die W√§rmeversorgung von Geb√§uden und Quartieren in urbanen sowie l√§ndlichen R√§umen konsequent weiterzudenken und einen signifikanten Strategiewechsel zu vollziehen. Die diesbez√ľglichen Potentiale der Solarthermie sind bekannt. Oft besteht jedoch eine r√§umliche Distanz zwischen wirtschaftlichem Dargebot und W√§rmekunden. Nah- und Fernw√§rmesysteme k√∂nnen hier eine L√∂sung bieten. Dies bedeutet jedoch auch ein Umdenken in den Versorgungsstrukturen der Fernw√§rmenetze. So bietet gerade die Solarthermie die Chance, insbesondere die sommerliche Grundlast zu decken, da die W√§rmenetze in den Sommermonaten wegen geringem W√§rmebedarf meist weniger effizient arbeiten.

Der Status-Workshop ‚ÄěSolarthermie in der Fernw√§rme‚Äú wird Sie √ľber den Stand der verschiedenen Technologien der zentralen und dezentralen Einbindung von Solarthermieanlagen in W√§rmeversorgungsstrukturen informieren, Planungswerkzeuge vorstellen und Einblicke in die aktuellen Entwicklungen auf Hersteller- und Anbieterseite in Deutschland, Europa und auf internationaler Ebene geben.

Diskutieren Sie am Nachmittag des 27. September 2017 mit den Experten aus Fernwärme- und Solarthermie-Unternehmen sowie Industrie und Wissenschaft!

Hochkar√§tige Moderatoren und Festredner von BMWi, Projekttr√§ger J√ľlich, DREWAG und TU Dresden werden den Gedankenaustausch aktiv begleiten und stellen sich im anschlie√üenden Get Together Ihren Fragen.

Geben Sie bitte an, ob Sie am Mittagessen um 12:00 Uhr vor Beginn der Veranstaltung teilnehmen möchten.


Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen

empfehlen  Empfehlen    drucken   Drucken